Samstag, 30. November 2013

In der Weihnachtsbäckerei...

...gibt's so manche Leckerei!!!


Neujahrskekse


Pünktlich zum 1. Advent haben wir natürlich schonmal die Bäckerei gestartet. In der Rubrik "Rezepte" findet ihr die ersten beiden Rezepte. Mit diesen Leckereien habe ich dieses Jahr gestartet.




Kokosnusskekse                                                            Haselnusskekse


Es sind die Originalrezepte, allerdings nehme ich ca. 300g Zucker bei den Keksen. Ich mag es nicht so süß. Die Neujahrkekse backe ich nach dem angegebenen Rezept.

Ich wünsche euch allen einen tollen ersten Advent und überhaupt eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

Jessie

Donnerstag, 28. November 2013

Endlosschal

So, nachdem es ja kühler geworden ist, habe ich mir einen Endlosschal, oder auch Loop gestrickt.



Auf dem Foto kommen die Farben schön zur Geltung.
 
Dieses Teil geht nun erstmal zu RUMs.

Anleitung: Es ist ganz einfach, du schlägst so viele Maschen an wie du brauchst, das liegt ja immer an der Wolle und wie man strickt. Bei mir waren es so 85.  Dann strickst du 5 Runden glatt rechts und eine Runde linker Maschen. Das wiederholst du solange, bis das Schlal breit genug ist.

Viel Spaß beim Nachmachen, Jessie

Mittwoch, 27. November 2013

Stylefix

Sagt mal Mädels,

wo kauft ihr eigentlich Stylefix? Ich habe es in einigen Onlineshops nicht gefunden und so manche Verkäuferinnen in Stoffgeschäften kennen es nicht einmal. 

Könnt ihr mir bitte sagen, wo ich das kriegen kann?

Dankeschön, Jessie

Montag, 25. November 2013

Herbstzeit ist Kuschelzeit

Hallo liebe Blogleser,

ich mag ja diese Herbstzeit. Alles wird dunkler und grauer, manchmal ist es nebelig und ab und zu liegt der Rauhreif auf den Bäumen, die langsam ihre Blätter verlieren.

Kann es da was schöneres geben, als eingekuschelt auf dem Sofa zu liegen?

Da hatte ich im letzten Jahr zwei Fleecestoffe beim hiesigen Stoffhändler gekauft. Mein großer Sohn hat sich den Blauen rausgesucht, der Rote war demzufolge für seinen kleineren Bruder.

Für die andere Seite habe ich eine Wellness-Fleece Decke genommen, damit es schön kuschelig wird. Ich hatte mir überlegt, dass die Decken 100 x 135 cm sein sollen. Und als ich so beim nähen war, hatte ich eine Idee. Da war doch noch so ein giftgrünes Sommerbett, welches ich sowieso nicht gebrauchen konnte. Das hatte ich mal beim D*nischen Bettenlager gekauft und nie benutzt. Was könnte es in dieser Situation besseres geben, als die Decken mit diesem Sommerbett zu füttern? 

Also habe ich das Sommerbett einfach in der Mitte auseinander geschnitten und mit einem Zick Zack Stich versäubert, danach in die Decke gesteckt und fertig genäht.

Damit das Inlett nicht verrutscht, habe ich es abgesteppt und das hier ist dabei rausgekommen.


Zwei superkuschelige dicke Decken, damit man sich richtig einlümmeln kann.

Diese Decken schicke ich auch noch zu Kiddikram und Meitlisache.

Bis dann, Jessie






Freitag, 22. November 2013

Ich blogge Handmade Kultur

Huhu, ich habe die Ausgabe Nr. 3 zur Verfügung gestellt bekommen.

Fange ich mit dem Deckblatt (S. 4 +5) an: Es ist schön bunt, somit zieht es den Blick für jeden Selbermacher auf sich. Das Inhaltsverzeichnis ist strukturiert und es muss nicht lange gesucht werden. Ein kleines Minus ist, dass die Titelthemen im Inhaltsverzeichnis nicht besonders hervorgehoben sind. Für mich wäre es schöner, wenn ich auf einen Blick im Inhaltsverzeichnis das gesuchte Titelthema finden würde. Alternativ könnten die Seitenzahlen auch auf dem Deckblatt notiert sein, was ich allerdings nicht so formschön finde.

Auf den nächsten Seiten werden Neuheuiten, bzw. Dinge die den meisten Menschen nicht so präsent sind aufgezeigt. Wie in diesem Heft beispielsweise die Vinyldecke, die mit Kreide beschriftet werden kann (S.6). Da fallen mir viele Bastelideen ein, wobei so eine Decke verarbeitet werden kann.

Weiter geht es mit sehr vielen Inspirationen, egal ob häkeln, basteln, bauen, sticken usw., die in den kommenden Projekten berücksichtigt werden können und bestimmt auch werden.

Außerdem wird man auf viele Dinge Aufmerksam gemacht, wie in diesem Heft die Tauschbörse (S. 10).

Toll finde ich, dass die meisten Sachen wirklich auch nachgemacht werden können. Es ist nur wenig Utopisches dabei, was von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. (S. 69) Für die Papiermonde wird einiges an Fingerspitzengefühl benötigt (glaube ich). 

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ein altes Handwerk vorgestellt wird (S. 85), hier z. B. eine dänische Löffelfabrik.

Es sind viele Anleitungen, teilweise auch mit Schnittmustern zu finden. Und richtig toll finde ich, die neuen Blogstars.

Mein Fazit: Diese Zeitschrift lohnt sich, um sich neu inspirieren zu lassen. Außerdem können die meisten Sachen selber ohne wahnsinnig viele Kosten oder Aufwand nachgearbeitet werden. Ich habe mir auch schon einige Sachen rausgesucht. Ich werde bestimmt noch einige dieser Zeitschriften kaufen.

So, erstmal war es das. Die Zeit wird zeigen, ob ich mehr zu dieser Zeitschrift zu schreiben habe.

Jessie

 


Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtswichtel

Hallo Leute,

ich habe ein Pärchen Weihnachtswichtel zum Verschrenken genäht. Sie sollten in den Farben rot-weiß sein. Bei Buttinette habe ich diese Anleitung gefunden. Die Wichtel Franz und Franzi können auch als Türstopper verwendet werden, weil man Kirschkerne in den Bauch füllt.

Hier ist das Ergebnis: 
 

 
Und unten habe ich ein "Handmade" Label angebracht. Es ist aus Holz und passt farblich perfekt zu den Wichteln.



Die Weihnachtswichtel schicke ich noch nur Weihnachtsausstellung von Pamelopee.
 
Bis demnächst, Jessie

Dienstag, 12. November 2013

Schweinchen im Schlammbad

Hallo ihr Lieben,

die Nähoma hat mich gefragt, ob sie diese
Torte in Ihren Blog aufnehmen darf, weil sie die so toll fand.
Ich war sofort angetan von der ihrer Idee. Ich habe die Schweinchen im Schlammbad für den Geburtstag meinen kleinen Sohnes gemacht. Genau, wie sie hier beschrieben wird. Sie ist wirklich überhaupt nicht schwer zu machen und wenn man Angst vor dem Bisquitboden hat, kauft man ihn einfach, oder lässt ihn sich vom hiesigen Bäcker backen.

Die Schweinchen sind echt super angekommen. Obwohl ich ja ehrlich zugeben muss, dass ich mich mit der roten Lebensmittelfarbe etwas versehen habe. Die Schweinchen haben wohl etwas zu lange im Schlammbad gesessen. Vielleicht hätte ich vorher mal etwas mit der Farbe geübt, aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan.

Man kann so einen Kuchen ja auch in sämtlichen anderen Variationen machen, wenn man z. B. das Marzipan oder die Bananen nicht mag.

So, nun viel Spaß beim Nachmachen, über Bilder eurer Werke würde ich mich freuen.

Jessie

Sonntag, 10. November 2013

Strickpullover nach 2 Jahren

Hallo ihr Lieben,

als mein großer Sohn so ca. 1,5 Jahre alt war, habe ich ihm ein Pullover gestrickt. So sieht er aus:


Als Strickmuster habe ich das Vollpatent gewählt. Das war echt zu bedauern, weil ich nicht eingeplant hatte, dass das Vollpatent sich viel viel viel viel weiter dehnt und viel viel viel größer ausfällt als ein Pullover, der einfach glatt rechts gestrickt wurde. 

Aber das lange warten hat sich gelohnt, nun kann er ihn endlich anziehen. Nach zwei Jahren endlich. 

Ein Tragefoto schicke ich noch hinterher.

Bis dann erstmal, liebe Grüße

Donnerstag, 7. November 2013

Hausanzug

Hallo,

in den letzten Tagen ist hier ein Hausanzug entstanden. Ist eigentlich recht gut gelungen. Den Hosenschnitt habe ich von einer alten Hose, die ich einfach aufgetrennt habe. Und den Schnitt für das Oberteil habe ich selber entworfen. Seht selbst:

Montag, 4. November 2013

Ergebnis vom gestrigen Nähtag

Huhu ihr Lieben,

ich präsentiere euch heute noch das Ergebnis von meinem Nähtag.

Ich habe eine Jacke genäht, der Schnitt ist Schnabelinas Mini JaWePu, zusätzlich habe ich im Vorderteil ein Jerseypaspel vernäht. War etwas friemelig, aber ich finde der Aufwand hat sich gelohnt.



Dazu habe ich eine Latzhose genäht, relativ einfach geschnitten. Sie hat einen Zwickel, weil ich keine geteilte Rückenpartie haben wollte. Den Schnitt habe ich selber entworfen und wird noch verfeinert werden.




Und zu guter Letzt habe ich noch Puschen genäht, der Schnitt ist von Klimperklein.

Die nächsten Teile habe ich dann noch zugeschnitten.

Dazu aber später mehr, bis dann Jessie




Sonntag, 3. November 2013

Kuchen

Hier mal die Kuchen die so für das Halloween-Geburtstagskind gebacken wurden.

Die Schweinchentorte haben wir selber gemacht, war gar nicht so schwer. Allerdings hatte ich es mit der Farbe wohl etwas gut gemeint. Na ja, die Schweinchen haben eben Sonnenbrand. Kann ja mal passieren.

 


Diesen Zug finde ich besonders niedlich, haben wir geschenkt bekommen. Echt eine supertolle Idee. Danke dafür.

Heute habe ich genäht, bald dazu mehr.

Bis dann, Jessie