Montag, 27. Januar 2014

Krabbelpuschen

Ich habe meine ersten Krabbelpuschen genäht, und zwar für mein Patenkind, weil ich auch was selbstgemachtes verschenken wollte. Den Schnitt habe ich mal von Klimperklein gekauft. Das Leder bei Manu-faktur.eu.



So sehen die Puschen aus. Bei der Gelgenheit habe ich auch gleich mal Leder mit Beschichtung ausprobiert. Mal gucken, wie lange das toll aussieht.

  

 





Dazu habe ich eine Tüte und ein Preisschild hergestellt. Man soll Schuhe ja nicht verschenken. Puschen rein und fertig.



Ich gehe dann mal bei Kiddikram und M4B gucken, was ihr so hergestellt habt.

Samstag, 25. Januar 2014

Ein Shirt...

... habe ich genäht. Als ich anfing sollte es ein Shirt für meinen Mann werden...

Irgendwie ist der Schnitt noch um Welten verbesserungswürdig. Insgesamt ist es viel zu labberig und auch zu groß. Die Ärmel sind zu weit, die Bündchen hätten auch gerne enger gedurft. Insgesamt ist es zwar ein Shirt, aber zu meinem Mann passt es gar nicht.

Das war also ein Satz mit X, nämlich nix. Mal gucken, was sich daraus noch machen lässt.

Aber nicht entmutigen lassen, es gibt ja noch viele Dinge zu tun.

Sonntag, 19. Januar 2014

Latzhosen gehen immer

Ich bin ja ein Fan von Latzhosen, egal ob für groß oder klein, mit oder ohne Pumphosenbeine, lang oder kurz. Im Winter sind die immer praktisch, da der Rücken gleich mit gewärmt wird. Ich wollte eine Latzhose für den kleinen Sohn nähen. Da aber die meisten Schnittmuster mindestens das Rückenteil geteilt haben, damit die Hose im Schritt auch gut sitzt, habe ich mir das Schnittmuster selber gemacht, weil ich im Schritt einen Zwickel verwende. Wie auch beim Klamott.

Das hier ist die Latzhose, ich habe grauen Nicki mit orangefarbenem Jersy kombiniert. Erst war ich skeptisch und war  mir nicht sicher, ob das aussehen wird. Als ich fertig war, war ich allerdings angenehm überrascht. Mögt ihr die Kombination der Farben?


 Dazu gibt es ein Body aus dem gleichen Jersey- und Bündchenstoff. Das bietet sich ja quasi an.
Und zu guter Letzt mal ein Tragefoto, die Hose sitzt noch nicht perfekt, ist im Schnittmuster aber schon geändert worden.

Nun mal gucken, was es hier und hier und weil das ja auch ein Mädchen tragen kann auch hier so gibt.

Außerdem möchte ich die ersten eingetragenen Leser auf meinem Blog begrüßen. Ich hoffe es gefällt euch hier, für Kritik und Anregungen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Montag, 13. Januar 2014

Schlafanzüge

Wer kennt das nicht? Das Kind strampelt die Bettdecke weg, dreht und rollt sich im Schlaf und dann liegt der Rücken und/oder der Bauch frei. Da fiel mir ein, dass es ja diese tollen Overall Schlafanzüge für Kinder gibt. So ein Schnittmuster wollte ich kaufen, damit der Rücken endlich warm bleibt. Dann musste ich leider feststellen, dass es die Schnittmuster immer nur bis Größe 92 oder maximal bis Größe 104 gibt. Mein Sohn ist aber über 110 cm groß. Das nützte alles nichts, da musste ich wohl selber ran. Dann habe ich also ein Schnittmuster erstellt. Vorderteil, Hinterteil, Ärmel und Zwickel. Und so sieht das nun aus:



Eine Applikation musste natürlich auch sein.
Das Erstellen des Schnittmusters war gar nicht so schwierig wie ich dachte. Mein Sohn nennt den Schlafanzug liebevoll "Klamott", er will nachts nichts Anderes mehr anziehen.

So, nun noch schnell bei Kiddikram  und M4B gucken, was ihr so gezaubert habt.

Donnerstag, 9. Januar 2014

Schnabelina Bag

 Hallo,

leider fehlte mir ja damals die Zeit bei dem Sew Along der Schnabelina Bag mitzumachen. Aber ich beschloss, auf jeden Fall auch eine zu nähen. So eine riesige Tasche zum Baden gehen ist ja super. Es ist also die Big.

Nun ist sie also fertig:




An der runden Tasche und den Eckpatches habe ich Paspel angenäht.

Die Tasche ohne Reißverschluss.


Ich habe mich für den offenen Reißverschluss entschieden. Die Zip-It Öffnung habe ich auch weggelassen, weil ich sie nicht brauche. Ich habe so eine Tasche und ich habe sie wirklich noch nie vergrößert. Auch den einen Außenreißverschluss habe ich weggelassen, dafür habe ich die Innenreißverschlusstasche vergrößert, die ist nun ca. 30 x 30cm. Und die Inneneinteilung habe ich zwei Mal abgesteppt, sodass ich drei Teile erhalte. 

Diese Tasche darf bei dem zweiten RUMs in diesem Jahr natürlich nicht fehlen.

Montag, 6. Januar 2014

Hose für Anton und Oscar

Hallo ihr Lieben,

Anton hat einen kleinen Bruder bekommen, er heißt Oscar. Und Oscar hat uns ein Hosenschnittmuster für sich und Anton mitgebracht.

Da sitzen sie nun zusammen und tragen die gleicht Hose. Na ja, fast.


Endlich habe ich also ein erstes Mini-Schnittmuster und Mini Ebook fertig. Nun haben die Beiden wenigstens schonmal eine Hose, die passend zum Familienanzug ist.

Das Schnittmuster und Freebook könnt ihr euch in der Kategorie Anton & Oscar runterladen und eigene Outfits für die Beiden nähen.

Das geht auch noch zu Kiddikram und Meitlisache. Mädchen haben doch fast immer Puppen, oder?

Viel Spaß damit, Jessie

Mittwoch, 1. Januar 2014

Kuscheldecke

Zu Weihnachten habe ich für mein Patenkind eine megakuschelige Decke genäht.

So sieht sie aus:


Für seinen Namen habe ich die Buchstaben aus Baumwollstoff zugeschnitten und mit einem engen Zick Zack Stich aufgenäht.


Die Decke ist aus apfelgrünem Wellnessfleece und gestreiftem Baumwollstoff. Ich habe dickes Volumenvließ auf den Baumwollstoff gesteppt.


Die Linien sind 15 cm auseinander.


 Hier nochmal aus der Nahansicht, erst wurden die Linien mit Schneiderkreide aufgemalt und dann mit Stecknadeln gesteckt. Damit auch nichts verrutscht.

Ich habe dunkelblaues Garn verwendet, damit es einen schönen Kontrast gibt.

Ich schicke die Decke noch zu KiddikramM4B und Meitlisache

Quibbis Abenteurer wünschen ein frohes neues Jahr.