Montag, 3. Februar 2014

Latzhose, die II.



Ich habe am Wochende genäht. Nicht einfach wild durcheinander. Nein, ich habe das Latzhosenschnittmuster nach oben gradiert, damit mein Sohn  auch so eine tolle Hose kriegen kann. 

Sie sieht ja ziemlich babyhaft aus, aber zum Spielen ist die echt toll. Da ist der Rücken niemals frei, alles ist schön warm und geschützt. Und der größe Räuber findet die einfach super und hat sich riesig gefreut.

So sehen die Beiden nun aus:


 

Diese Latzhose ist aus graublauem Flecce genäht, gefüttert habe ich sie mit Baumwollwebware.



 

Hier nochmal die Baumwolle, sie ist von Ikea und passt farblich wirklich sehr gut zu dem Fleece.


 

Die Tasche habe nur aus einem Grund aufgenäht. Ich habe die Blume genau zwischen den Trägern ausgeschnitten und fand sie zum Wegschmeißen einfach zu schade. Und eine Tasche kann man doch immer gebrauchen.





Diese Hose war der erste Versuch, das Schnittmuster habe ich nach dem ersten Probetragen geändert. Sie ist aus dunkelblauem Kuschelsweat und Jersey gefüttert. Außerdem hat sie Eingriffstaschen (die leider auf den Fotos überhaupt nicht zur Geltung kommen) und Bündchen am Bein.

Nun geht die Versuchsreihe mit nicht dehnbaren Stoffen weiter. Ich habe schon eine Idee für die Stoffauswahl, bin mir aber noch nicht so sicher.


Diese Hose stelle ich auf jeden Fall mal bei Kiddikram und M4B vor.

In diesem Sinne, munteres Werkeln

Kommentare:

  1. Die sehen toll aus! Ich liebe Latzhosen für die kleine Madame, jetzt werden sie leider wegen Klotraining etwas unpraktisch. Hoffentlich muss ich mich nicht auch noch von den Kleidchen verabschieden, die anderen Kitamütter haben so was angedeutet...

    LG Junikirsche

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen beide ganz toll aus! Und so gemütlich. Gefallen mir sehr. Besonders die dunkelblaue.
    Lg Christina

    AntwortenLöschen